Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Hört es knurren

Am Deutschen Theater Berlin extrahiert Regisseur Stephan
Kimmig einen minimalistischen Abend aus Euripides und Homer

Hekabe_Print

Meine Theaterkritik, im aktuellen Freitag.

Es geht abwärts

Zum Auftakt einer neuen Reihe am Berliner Ensemble forderten der Journalist Sebastian Friedrich und der Soziologe Oliver Nachtwey die Erneuerung linker Politik durch eine Überwindung des Gegensatzes von Identitäts- und Klassenpolitik

Bildet_Bündnisse_Print.png

Mein Bericht im Neuen Deutschland.

Wohin das Pendel schlägt

Wie das »Ende der Geschichte« von 1989 in einen Boom nationalistischer Regimes mündete – und warum es wichtig ist, die Unterschiede zwischen diesen zu erkennen.

ND_Pendel_Ther

Nach 30 Jahren hat nun auch das sagenumwobene „Ende der Geschichte“ angefangen, sich selbst historisch zu werden. Mein Beitrag zu einer der aktuellen essayistischen Bestandsaufnahmen, Philipp Thers „Das andere Ende der Geschichte“, heute und morgen im Neuen Deutschland.

Auf dem Weg zur Bürgerräte-Republik?

In Leipzig hat dieses Jahr zum ersten Mal ein bundesweiter Bürgerrat getagt. Seine Forderung: diese Institution gesetzlich zu verankern. Gebildet werden Bürgerräte per Los – und gerade das macht sie demokratisch

ND_Demokratie

„Wir stehen noch nicht am Ende unserer Demokratie, wir fangen erst richtig an,“ sagte Willy Brandt vor 50 Jahren. Dass dieser Anfang auch heute noch im Gange ist, berichte ich im Neuen Deutschland.